W3C Veröffentlicht den ersten "Public Working Draft" von XSL 1.0

Zusätzliche Stlyle Sheet Sprache erweitert das Web developer toolkit

Empfehlungen

Zur sofortigen Veröffentlichung

(auch verfügbar in Japanisch, English, Swedish, Dutch)
Contact America -- Ian Jacobs <ij@w3.org
+1.212.684.1814 
Sally Khudairi <khudairi@w3.org
+1.617.253.8036
Contact Europe --  Ned Mitchell <ned@ala.com
+33 1 43 22 79 56 
Andrew Lloyd <allo@ala.com
+44 127 367 5100
Contact Asia -- Yumiko Matsubara <matsubara@w3.org
+81.466.49.1170


http://www.w3.org/ -- 18 August, 1998 -- In Fortsetzung seiner Verpflichtung gegenüber gut präsentierter, strukturierter und zugänglicher Information auf dem Web durch Nutzung von style sheets, hat das World Wide Web Consortium (W3C) heute den ersten "public working draft" der Extensible Style Language (XSL) 1.0 Spezifikation angekündigt. XSL verbindet sich mit Cascading Style Sheets (CSS), der anderen von W3C entwickelten und in vielen populären Browsern installierten style sheet Sprache als Teil der W3C Style Sheet Aktivitäten.

Style sheets ermöglichen die Beschreibung von Präsentationen getrennt vom Inhalt. Dies erleichtert die Wartung eines WWW-Angebots, macht Web Seiten besser und schneller zugänglich.

W3C wird beide style sheet Sprachen (XSL und CSS) parallel weiterentwickeln, da beide nützlich für Web Angebote sind und dem Web-Designer einen erweiterten Werkzeugsatz für seine Arbeit bieten. CSS wird genutzt um HTML und XML Dokumente im Web zu entwerfen. Zusätzlich zum Entwurf von XML Dokumenten, kann XSL neue XML Dokumente aus XML Daten generieren. XSL und CSS werden die gleichen zugrunde liegenden Konzepte teilen und soweit möglich und sinnvoll auch die gleiche Terminilogie.

Besseres Drucken im Web

W3C hat früh erkannt, daß Drucken im Web hinter den Möglichkeiten zurück blieb, und veranstaltete einen Workshop über Web-Drucken um mögliche Verbesserungen auszuloten. XSL zielt darauf ab, die Spezifikation der Druckgestaltung mindestens so gut zu erlauben, wie eine typische Textverarbeitung. Zusätzlich ist geplant, auch Unterstützung für high-end print Typographie zu bieten.

Flexible Online-Presentation komplexer Daten

XML, das von W3C entwickelte Format für Informationsaustausch auf dem Web, unterstützt die Erzeugung komplexer, hoch strukturierter Dokumente und Daten. XSL erlaubt es, XML-Daten zu abstrahieren und dem Leser auf viele unterschiedliche Arten zu präsentieren, indem unterschiedliche virtuelle XML-Dokumente als Antwort auf Benutzerabfragen erzeugt werden..

Gute Unterstützung Internationaler Dokumente

Der Web wächst weltweit. XSL ermöglicht es Dokumente in jeder Sprache zu schreiben, auch in historische Sprachen. Es ermöglicht die Spezifikation jeder Schreibrichtung; was genutzt werden kann um modernen japanischen senkrechten Text für Anzeigen bis hin zu altgriechischen und aztekischen Texten für Schulbücher zu erstellen. Mehr Unterstützung für die Internationalisierung ist für künftige Entwürfe geplant.

Für mehr Informationen über XSL, vergl. http://www.w3.org/Style/XSL


Über das World Wide Web Consortium [W3C]

Das W3C wurde gegründet, um das volle Potential des Webs durch die Entwicklung von einheitlichen Protokollen, die seine Entwicklung fördern und die Interoperabilität sicherstellen, auszuschöpfen. Es handelt sich um ein internationales Industrie-Konsortium, das gemeinsam vom MIT Laboratory for Computer Science (LCS) in den USA, dem National Institute for Research in Computer Science and Control (INRIA) in Frankreich und der Keio University in Japan geführt wird. Das Konsortium bietet folgende Dienstleistungen: Informationen über das World Wide Web für Entwickler und Benutzer; Referenz-Code-Implementationen zur Erarbeitung und Förderung von Standards sowie verschiedene prototypische und Musteranwendungen, um den Einsatz der neuen Technik zu demonstrieren. Gegenwärtig sind mehr als 255 Organisationen Mitglieder des Konsortiums.

Für weitere Informationen über das World Wide Web Consortium, siehe http://www.w3.org/

W3C Hosts


$Date: 1998/08/26 15:28:37 $

Håkon Wium Lie, Chris Lilley, Sally Khudairi