W3C Zur sofortigen Veröffentlichung

Das World Wide Web Consortium (W3C) setzt sich für internationale Schreibweisen ein



Making the World Wide Web world wide
締造真正全球通行的萬維網
ワールド・ワイド・ウェブを世界中に広げましょう
전세계의 월드 와이드 웹으로 만들기

https://www.w3.org/ — 10. Dezember 2019 — Das World Wide Web Consortium (W3C) hat heute bekannt gegeben, dass CSS Writing Modes Level 3 nun der offizielle Webstandard ist, mit dem Text im Web horizontal oder vertikal angeordnet und die Richtung der Zeilenanordnung festgelegt werden kann.

,Die heute vom W3C empfohlene Veröffentlichung des CSS Writing Modes Level 3 ist ein bedeutender Meilenstein auf der Reise, die 2004 mit der Arbeit der CSS-Arbeitsgruppe an Textlayout begann“ erklärte Dr. Jun Murai, Mitglied des W3C-Lenkungsausschusses und Professor an der Keio-Universität. „Dank der unglaublichen Fortschritte im Bereich der Internationalisierung und der Unterstützung vieler kooperierender asiatischer Länder haben wir nun den entscheidenden Punkt erreicht, an dem CSS internationale Schreibweisen im Web ermöglicht.“

CSS-Unterstützung für eine Vielzahl von Schriftsprachen

CSS Writing Modes Level 3 ist eine Spezifikation, die die CSS-Unterstützung für verschiedene internationale Schreibweisen festlegt, darunter horizontaler Text von links nach rechts (wie im Englischen oder Hindi) sowie horizontaler Text von rechts nach links (wie im Hebräischen oder Arabischen) und vertikal ausgerichteter Text (z. B. für das Japanische oder Mongolische). Man erhält außerdem Angaben darüber, inwiefern die oben genannten Kombinationen unterstützt werden, z. B. bidirektionale Kombinationen aus arabischem und englischem Text oder Englisch oder Hebräisch in vertikal ausgerichtetem asiatischem Text.

Diese neuen CSS-Funktionen erlauben eine Kombination von horizontalen und vertikalen Textbereichen auf derselben Seite. Die Spezifikation unterstützt auch Elemente, wie die Isolation in bidirektionalem Text, Steuerelemente für die Glyphenausrichtung und kurze horizontale Inline-Verläufe in vertikalen Textzeilen. Vertikaler Text unterstützt das Übereinanderreihen von Zeilen (Line-Stacking), die von rechts nach links ausgerichtet sind (wie für das Chinesische, Japanische und Koreanische erforderlich) sowie von links nach rechts (etwa für das Mongolische).

Lokale Experten und Community beeinflussen die gesamte Webplattform

Die Veröffentlichung dieser Empfehlung zeigt, dass lokale Communitys genug Einfluss haben, das Web so zu gestalten, dass es ihren Bedürfnissen entspricht..

Neben Beiträgen von Experten aus der ganzen Welt war das Engagement lokaler Experten, insbesondere aus Japan, und die Unterstützung durch die lokale Community von entscheidender Bedeutung für die Recherche, Spezifikation und Implementierung der erforderlichen Funktionen. Es ist wichtig, die lokalen Communitys miteinzubeziehen, um Browser-Hersteller davon zu überzeugen, ihre Funktionen zu erweitern. So wird das World Wide Web weltweit nutzbar.

Das W3C bemüht sich aktiv um Feedback und Unterstützung von Communitys auf der ganzen Welt, um den lokalen Bedarf an Sprachunterstützung zu decken. Die Language Matrix gibt einen Überblick darüber, woran noch gearbeitet werden muss.

Über das World Wide Web Consortium

Es ist die Mission des World Wide Web Consortium (W3C), das Web zu seinem vollen Potenzial zu führen, indem technische Standards und Richtlinien geschaffen werden, dank derer das Web für alle Menschen auf der ganzen Welt offen, barrierefrei und interoperabel bleibt. Bekannte Standards des W3C wie HTML und CSS sind grundlegende Technologien, auf denen Webseiten aufgebaut sind. Das W3C arbeitet daran, sicherzustellen, dass alle grundlegenden Web-Technologien den Bedürfnissen der Gesellschaft in Bereichen wie Zugänglichkeit, Internationalisierung, Sicherheit und Datenschutz entsprechen. Das W3C liefert auch die Standards, die die Infrastruktur moderner Unternehmen untermauern, die das Web in Bereichen wie Unterhaltung, Kommunikation, digitalem Verlagswesen und Finanzdienstleistungen nutzen. Diese Arbeit wird offen, kostenlos und im Rahmen der einzigartigen W3C-Patentrichtlinie geleistet. Für seine Bemühungen, Onlinevideos mit Bildunterschriften und Untertiteln besser zugänglich zu machen, erhielt das W3C den Emmy Award 2016. Für die Arbeit zur Standardisierung einer Full-TV-Experience im Web erhielt das W3C den Emmy Award 2019.

Die Vision des W3C für "One Web" vereint Tausende von engagierten Technologieexperten, die mehr als 400 Mitgliedsorganisationen und Dutzende von Industriezweigen vertreten. Das W3C wird gemeinsam vom MIT Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory (MIT CSAIL) in den Vereinigten Staaten, dem European Research Consortium for Informatics and Mathematics (ERCIM) mit Sitz in Frankreich, der Keio University in Japan und derBeihang University in China geleitet. Weitere Informationen finden Sie unter https://www.w3.org/.

Ende der Pressemitteilung

Pressekontakt

Amy van der Hiel, W3C Media Relations Coordinator <w3t-pr@w3.org>
+1.617.253.5628 (US, Eastern Time)